1709 oder 1719 Grabinschrift "Schulmeisterin Müller"

1726 Schule in Alland im Haus Danis (stand neben der Kirche) und den Häusern Nr, 172 und 96

1902 Errichtung der Volksschule Alland durch Maurermeister Santulik aus Heiligenkreuz. Kosten: 70 000 Kronen

1945 Zerstörung und Brand durch die Kriegsereignisse des ausklingenden 2. Weltkrieges

1945 -1949 Unterricht in 2 Klassen vormittags und nachmittags im ehemaligen Kindergarten Alland der Barmherzigen Schwestern von Vinzenz v. Paul, im heutigen Studentenheim Johannes Paul II der theologischen Hochschule Heiligenkreuz

1950 Wiedereröffnung und Einweihung der Volksschule durch Abt Karl Braunsdorfer O. Cist. Stift Heiligenkreuz
Kosten des Wiederaufbaues: 650 000 Schilling

1966-1972 Hauptschulklassen in der Volksschule und im Haus Riedling, Mayerlingerstraße, untergebracht

1972 Einschulung der Kinder aus Maria Raisenmarkt – Schließung der einklassigen Volksschule Maria Raisenmarkt. Visitation durch Erzbischof Jachym

1973 Eröffnung der Hauptschule Alland in der Badgasse

1994 Gründung der Musikschule Alland in den Räumen der Volksschule

1995 Restaurierung der Schule, Zubau des Turnsaales und weiterer Klassenräume

2002 Feier 100 Jahre Volksschule Alland mit Ausstellung

2004 Einführung der Nachmittagsbetreuung in der Volksschule

2012 110 Jahre Volksschule Alland, Visitation durch Weihbischof Franz Scharl

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla